News

28.03.2019

Pipetronics erweitert eMULTI-Anlage

Weltneuheit: Ein Fahrwagen zum Spachteln, Verpressen und Hutprofilsetzen
» mehr erfahren

Termine

08.05.2019

RO-KA-TECH 2019

08.05. - 10.05.2019, Kassel, Germany
» mehr erfahren
18.06.2019

Salon VST 2019

18.-19.06.2019, Chatou, France
» mehr erfahren

PI.TROC 21 Verpressharz


Übersicht

Das Epoxidharz PI.TROC21 wurde speziell für die Seiteneinlaufsanierung entwickelt. Es zeichnet sich durch eine sehr hohe Viskosität aus und verteilt sich besonders schnell und gleichmäßig. Durch die transparente Schalung des PI.TRON Verpress-Systems lässt sich deutlich erkennen, wie das Harz stetig fließt und Hohlräume ausgefüllt werden.

PI.TROC21 Verpressharz

 

PI.TROC21 ist ein pastöses Epoxidharz-System von Pipetronics aus zwei Komponenten. Anwendungsgebiet ist die robotergestützte Sanierung von Stutzen und Rohreinläufen in Verschalungstechnik.

Wir bieten PI.TROC21 in zwei Härtervarianten an: Die Härtervariante Basic härtet bei einer Umgebungstemperatur von 20°C innerhalb von 3 Stunden aus. Die Härtervariante Rapid härtet bereits innerhalb von 1,5 Stunden bei einer Umgebungstemperatur von 20°C aus.

PI.TROC21 ist in 700 ml Alu-Schlauchbeuteln erhältlich. Diese sind nicht nur perfekt auf die Kapazität der Harz-Kartusche des PI.TRON Spachtel- und Verpress-Systems abgestimmt, sondern lassen sich in der dafür speziell entwickelten Misch- und Dosierstation SAM700 schnell und einfach in den für die jeweilige Anwendung notwendigen Mengen mischen.

Für die große Kartusche mit 2,8 l lässt sich bei einem Mischungsverhältnis von 3:1, mit insgesamt 4 Schlauchbeuteln à 700 ml, das optimal gemischte Harz in einem Vorgang herstellen.

Darüber hinaus bieten wir PI.TROC21 in der 2,8 L Dose an.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Sehr gutes Fließverhalten
  • Hohe chemische und mechanische Resistenz
  • Maximale Haftung auf feuchtem und trockenem Untergrund
  • Schwund- und rissfreie Aushärtung

Download Flyer

Hier können Sie unseren Produktflyer PI.TROC21 und SAM700 Dosier- und Mischstation herunterladen:

 

Technische Daten


Basis:

Epoxidharz

Farbe: blau
Mischungsverhältnis: Harz:Härter 3:1
Spezifisches Gewicht (Mischung): ca. 1,2 g/cm³
Chemische Beständigkeit: ph 2 bis ph 12
Topfzeit (bei 20°C):mit PI.TROC21 R (rapid): 25 Minuten
mit PI.TROC21: 40 Minuten
Ausformzeit (bei 10°C): mit PI.TROC21 R (rapid): 3,5 Stunden
mit PI.TROC21. 8 Stunden
Volle chemische Belastbarkeit: nach 7 Tagen
Lieferform:

PI.TROC21.7 / PI.TROC21.7 R (rapid)
Schlauchbeutel 700 ml, Karton à 10 Schlauchbeutel
Gebinde: 4 Kartons à 10 Schlauchbeutel (28 l) --> 3 Kartons Harz und 1 Karton Härter 


PI.TROC21.28
2,1 l Dose + 1 Schlauchbeutel à 0,7 l
Gebinde: Gitterbox à 60 Dosen (126 l) + 6 Kartons à 10 Schlauchbeuteln (42 l)

Untergrundvorbehandlung: Der Untergrund muss sauber und frei sein von allen losen Teilen, Staub, Öl, Fetten oder sonstigen trennend wirkenden Stoffen. Er kann trocken oder feucht sein. Die Unterlage muss tragfähig sein und die allgemein geforderte Abreißfestigkeit von 1,5 N/mm2 haben.

Mischen: PI.TROC21 Harz und Härter werden mengenmäßig aufeinander abgestimmt in Schlauchbeuteln oder Dosen geliefert. Beide Komponenten sind idealerweise unter Verwendung der 4-Komponenten-Pastenmischanlage mit Zwangsmischer SAM700 im Verhältnis 3:1 (Harz:Härter) homogen miteinander zu vermischen. Eine vollständige Entleerung der Gebinde ist zur Einhaltung der Mischungsverhältnisse unerlässlich und aus ökologischen Gründen erforderlich.

Verarbeitung: Üblicherweise wird PI.TROC21 mittels Robotertechnik, wie dem PI.TRON Schalungs- und Verpress-System, in den zu sanierenden Stutzen eingebracht. Hierzu wird die Verschalungstechnik genutzt.

* Diese Angaben gelten, wenn nicht anders angegeben - für eine Temperatur von 20°C und eine relative Luftfeuchte von 50 %.

 

PI.TROC 21 Verpressharz

PI.TROC21 Verpressharz
. Durch die transparente Schalung des PI.TRON Verpress-Systems lässt sich deutlich erkennen, wie das Harz stetig fließt und Hohlräume ausgefüllt werden

 

Ihre Ansprechpartner für die Bestellung von Harzen

Deutschland

Servicestützpunkt Rheda-Wiedenbrück

Ansprechpartner: Yilmaz Saglam
Telefon: +49 5242 183 899-0
E-Mail: y.saglam(at)pipetronics.com

 

Servicestützpunkt Gelsenkirchen

Ansprechpartner: Heinrich Colkos
Mobil: +49 (0) 170 454 58 37
E-Mail: h.colkos(at)pipetronics.com

 

Servicestützpunkt Röthenbach

Ansprechpartner: Matthias Kast
Telefon: +49 (0) 911 477 192 - 17
Mobil: +49 (0) 151 5716 70 74
E-Mail: m.kast(at)pipetronics.com

Schweiz

Servicestützpunkt Dübendorf

Ansprechpartner: Jason Sharp
Mobil: +41 (0) 7634 65 986
E-Mail: j.sharp(at)pipetronics.com