News

10.08.2020

Pipetronics Niederlassung Rheda-Wiedenbrück wächst im Bereich Spezialfahrzeugbau

Hochwertiger, individueller Ausbau von Sanierungsfahrzeugen aus einer Hand
» mehr erfahren

Termine

16.09.2020

9. Deutscher Reparaturtag

16.09.2020, Kassel - Online-Tagung!
» mehr erfahren

Geiger Kanaltechnik investiert in neueste intelligente Kanalroboter von Pipetronics

Unternehmen aus Bayern ist der erste Anwender des eCUTTER 15/40

„Die grabenlose Kanalsanierung ist ein Wachstumsmarkt und die leistungsstarken, ferngesteuerten Kanalsanierungsroboter ermöglichen uns eine hochpräzise und schnelle Arbeit in den zu sanierenden Rohrleitungen“, erklärt Willi Geiger, der Geschäftsführer der Firma Geiger Kanaltechnik mit Sitz in Kempten im Allgäu. Die technischen Anforderungen an diese Arbeiten sind, so Geiger, ausgesprochen hoch, „wir, als der Spezialist in diesem Bereich, wollen stets die modernste Technik einsetzen“. Der Unternehmer möchte in diesen Zeiten ein positives Zeichen setzen und zeigen, dass die Arbeit in der Kanalsanierung trotz Corona-Krise in vollem Umfang weitergeht. Als erster Kunde hat sein Unternehmen im Mai einen neuen elektrisch angetriebenen, ferngesteuerten Kanalsanierungsroboter „eCUTTER 15/40“ von Pipetronics in Betrieb genommen.

Geiger Kanaltechnik ist einer der führenden Kanalsanierungsunternehmen in Deutschland und der Schweiz. Als Spezialist für die grabenlose Rohrsanierung investiert das Unternehmen in die Zukunft, um ihre Dienstleistungen noch vielfältiger gestalten zu können. Um die Modernisierung und Digitalisierung voranzutreiben, haben sie mehrere Aufträge in die neueste Technik an die Pipetronics GmbH & Co. KG erteilt. Der Roboterhersteller Pipetronics hat in diesem Jahr die zweite Generation des elektrischen Fräsroboters eCUTTER auf den Markt gebracht. Die Ingenieure des führenden Herstellers für Kanalroboter haben das Robotersystem jetzt komplett digitalisiert. Mit neuer Sensorik wurde die Basis dafür geschaffen, die Roboteranlage um neue Funktionen und Assistenzsysteme zu erweitern. Eine weitere Neuheit ist eine 4. Achse, die jetzt ein stufenloses Schwenken des Fräskopfes ermöglicht, um auch in schwer zugänglichen Bereichen des Kanalrohrsystems arbeiten zu können.

Wie bisher werden auch die neuen eCUTTER mit einem Standard-Hub des Fräskopfes von bis zu 160 mm angeboten. Der Fräs-Hub kann bei den Robotern mit einer gelagerten Frässchaftverlängerung bis 600 mm erweitert werden, um dann in den Rohrleitungen an alle, selbst sehr schwer zugängliche Stellen, zu gelangen. Mit entsprechenden Radsätzen können sie auch in unterschiedlichen Rohrgeometrien wie Kreis-, oder Eiprofilen von DN 150 bis DN 800 eingesetzt werden.

Die neuen Kanalroboter sind weltweit einzigartig mit temperaturüberwachten 48V DC Fräsmotor ausgestattet, was die Verwendung in feuchten Räumen risikolos macht. Wasserspülungen am Fräswerkzeug sowie an der Kamera sind integriert, um immer beste Sicht zu haben. Besonderheiten sind außerdem, dass die Anlagenoperateure mit den neuen intelligenten Feuchtigkeitssensoren frühzeitig erkennen, wenn das System durch Verschleiß undicht wird und so rechtzeitig Maßnahmen ergreifen können. Die Sensoren zur Lageermittlung informieren jetzt sehr präzise über die genaue Position des Roboters und unterstützen bei dem genauen Arbeiten. Die Remote-Verbindung ermöglicht die Fernwartung sowie eine schnelle Störungsermittlung und Behebung.

Die Firma Geiger Kanaltechnik kann auf über 25 Jahre Erfahrung in der grabenlosen Kanalsanierung zurückblicken und ist mit mehreren Niederlassungen in Deutschland sowie in Österreich und in der Schweiz tätig. Das Unternehmen hat bereits mehrere hydraulische und jetzt vor allem elektrisch angetriebene Roboteranlagen von Pipetronics in Betrieb. Bei dieser Anlage hat der Unternehmer Willi Geiger sich für die Kompakt-Version des neuen eCUTTERs entschieden, um diese schlüsselfertig in der eigenen Werkstatt in ein vorhandenes Sanierungsfahrzeug einzubauen. Die neue Anlage wird in der Niederlassung Wendlingen eingesetzt, die vor allem Kunden in Baden-Württemberg bedient. „Wir sind mit der Anlage sehr zufrieden, die 4. Achse erleichtert das Arbeiten ganz erheblich“ sagt Willi Geiger. Überzeugt haben ihn und seine Mitarbeiter auch die „intelligenten Funktionen“, wie zum Beispiel neue Feuchtigkeitssensoren oder die Optionen zur Fernwartung. Die Rückmeldungen der Mitarbeiter, die mit der neuen Anlage arbeiten, sind, so Willi Geiger, sehr gut. Hervorzuheben sei auch die einfache Montage und unkomplizierte Inbetriebnahme der Anlage.  

 

Kontakt und weitere Informationen

Geiger Kanaltechnik GmbH & Co. KG
Bleicherstraße 8
87437 Kempten
www.geigergruppe.de/kanaltechnik

Pipetronics GmbH & Co. KG
Hauptverwaltung
Große Ahlmühle 31
D-76865 Rohrbach
info@pipetronics.com
www.pipetronics.com